Die Vacher Hofwiesen

Unsere Boden sind überdüngt und in Massentierhaltung leiden zig Millionen Tiere. Die Landwirtschaft trĂ€gt in Deutschland mit etwa 8% Treibhausgas-Emissionen zum Klimawandel bei. Zu den Klimafaktoren hinzu kommen mit Spritz und Düngemitteln behandelte Monokulturen in denen die Artenvielfalt extrem niedrig ist. In den letzten 30 Jahren ging die Anzahl der Insekten in Deutschland um 70% zurück. Europaweit ist die Anzahl der Vögel in diesem Zeitraum um 25% gesunken.

Vacher Streuobstwiesen als Modell

Unsere Ziele

Das ProjektgelÀnde

Seit Mitte 2021 sind wir im Besitz zweier Hofwiesen, die GesamtflĂ€che betrĂ€gt etwa 27.000 mÂČ (ca. 3,5 Fußballfelder). Die Wiesen wurden bisher konventionell bewirtschaftet, so wĂ€chst auf der FlĂ€che nur noch deutsches Weidegras, man kann auch sagen „grün kaputt“.

6000mÂČ

halten wir sowohl für eine Tümpelkette und einen Storchenmast frei. Mit der TĂŒmpelkette werden wir dem durchfließenden BĂ€chlein mehr Raum geben.

9.000mÂČ

groß ist die FlĂ€che auf dem eine extensiv bewirtschaftete Wiese mit heimischen Pflanzen wachsen darf.

12.000mÂČ

misst das Areal der Streuobstwiese auf dem ein Lebensraum für eine Vielzahl von Insekten, Pflanzen, Vögeln, Amphibien und SĂ€ugetieren entstehen wird.

Ansitzwarte fĂŒr Greifvögel

Die Maßnahmen

Phase 1 (2021/2022)



Pflanzung von 40 Hochstamm und 40 BuschobstbÀume (Anfang Dezember 2021)



Extensive Beweidung mit Schafen (ab Oktober 2021)



NistkĂ€sten fĂŒr HöhlenbrĂŒter (Anfang 2022)



Ausbringung von sogenanntem autochthonem Wiesenpflanzensaatgut um den Umbauprozess „weg von der Monokultur“ zu beschleunigen (Mitte 2022)

Baumschutzgitter fĂŒr Obstbaum
Nistkasten fĂŒr Turmfalken

Phase 2 (2022/2023)



Mast mit Storchennistplatz, einen ausgedienten Betonmast, werden wir voraussichtlich sehr gĂŒnstig bekommen, fĂŒr das notwendige neue Fundament soll klimaneutraler Beton zum Einsatz kommen. Die Betonindustrie ist mit etwa 7% am weltweiten Treibhausgasausstoß beteiligt, unser Anspruch ist es deshalb klimaneutralen Beton zu verwenden



TĂŒmpelkette fĂŒr Amphibien



50-60 weitere Hochstamm und BuschobstbÀume

In FĂŒrth Obstbaum pflanzen

Wir brauchen Deine UnterstĂŒtzung

Nur mit den finanziellen Mitteln aus den Patenschaften können wir die geplanten Maßnahmen durchführen.

Alle ObstbÀume sind gepflanzt

Seit dem 05.11.2022 sind alle ObstbÀume gepflanzt!
Durch die unermĂŒdliche UnterstĂŒtzung vieler Helfer und dem Einsatz der United Kiltrunners aus FĂŒrth konnten wir an 2 Wochenenden im Herbst 2022 alle BĂ€ume anpflanzen.
Es mussten:

  • Löcher gegraben,
  • Pflöcke eingeschlagen,
  • die Wurzeln geschnitten,
  • die BĂ€ume mit Erde bedeckt,
  • die BĂ€ume angebunden,
  • die Äste geschnitten,
  • und der Verbisschutz angebracht werden.

Unter der Anleitung und Aufsicht von Horst DĂŒrschinger und Roland Böhm (Zertifizierte Obst-Baumwarte vom Verein Triesdorfer Baumwarte e.V. ) wurde jedem einzelnem Baum die Möglichkeit gegeben, sich zukĂŒnftig zu einem wunderbaren Obstbaum zu entwickeln.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du möchtest mehr ĂŒber unser Projekt wissen?

Du möchtest unser Projekt fördern, eine Patenschaft ĂŒbernehmen oder Du willst einfach nur noch mehr Informationen?

Folge uns

Wenn Du immer ĂŒber unsere AktivitĂ€ten auf den "Vacher Hofwiesen" informiert werden möchtest, dann folge uns auf Facebook und Instagram!